Skip to main content

Auswahlkriterien im Auswahlverfahren der Hochschulen (AdH)

Das Bewerbungs- und Auswahlverfahren für einen Medizin- oder Zahnmedizinstudienplatz in Deutschland hat sich in den letzten Jahren sehr stark geändert. Deine Abiturnote ist nicht mehr das einzige entscheidende Kriterium.

Der Löwnanteil der Medizinstudienplätze wird über drei Quoten vergeben. Abiturbestenquote, Quote für das Auswahlverfahren der Hochschulen und die zusätzliche Eignugngsquote. Nähere Informationen zu den Quoten findest Du im Artikel Auswahlverfahren der Hochschulen.

Welche Auswahlkriterien werden neben der Abinote berücksichtigt?

In der Quote Auswahlverfahren der Hochschulen müssen die Universitäten nun neben der Abiturnote noch zwei weitere notenunabhängige Kriterien berücksichtigen. In der zusätzlichen Eigngungsquote werden nur notenunabhänige Kriterien berücksichtigt.

Folgende Kriterien werden berücksichtigt:

Ein Übersicht der Auswahlkriterien kannst Du im Bewerbungsportal der Hochschulen downloaden.

TMS – Test für medizinische Studiengänge

Neben der Abiturnote ist der TMS das wichtigste Kriterium zur Aufnahme ins Medizinstudium. Um den TMS kommst Du also nicht herum. Beim TMS geht es nicht ums bestehen, sondern um Dein Testergebnis. Wie gut Dein Test sein muss, um einen Studienplatz zu ergattern haben wir in folgendem Artikel zusammen gefasst: TMS Testergenis

Der Test für medizinische Studiengänge (TMS) hat neben dem Abi den größten Einfluss auf Deine Zulassung zum Medizinstudium in Deutschland.

Test-Alternativen für den TMS: HAM-Nat

Wenn Du in Hamburg oder Magdeburg  studieren möchtest, kannst Du Deine Punkte auch mit diesem Studieneignungstest verbessern. In unserem Blog-Artikel findest Du alles zum Testaufbau HAM-Nat!

Als eine der Alternativen für den TMS bekommst Du je nach Deinem Ergebnis maximal 40 Punkte im AdH. Lies mehr dazu in unserem Artikel Neuigkeiten zum HAM-Nat.

Anerkannte Berufsausbildungen und Berufstätigkeiten

Sowohl im AdH als auch in der ZEQ werden abgeschlossene Berufsausbildungen und teilweise sogar Berufstätigkeiten beachtet. Diese werden nicht nur als Alternativen für den TMS, sondern in Kombination häufig auch als Studienplatzbescherer genutzt!

Hierbei ist aber zu beachten, dass nicht einfach irgendeine Ausbildung abgeschlossen sein muss, sondern diese „einschlägig“, d.h. medizinrelevant sein muss. Informiere Dich im Voraus auf hochschulstart, ob Deine Ausbildung mit beachtet wird! Beispiele für eine einschlägige Berufsausbildung sind:

  • Ausbildungen zur/zum Alternpfleger:in
  • Physiotherapeut:in
  • Medizinisch-technischen:r Assistent:in (MTA)
  • etc.

Falls Du die Befürchtung hast mit einer Ausbildung kostbare Zeit, in der Du schon studieren könntest zu verschwenden, können wir Dich beruhigen.

Eine Ausbildung macht Dir den Studienstart wesentlich leichter als den Erstis ohne Ausbildung, weil Du nicht bei null anfangen musst und ein gewisses Grundverständnis hast. Außerdem verdienst Du dann vorher schon ein bisschen Geld und kannst während des Studiums weiterhin, in abgespeckter Form, Deinen Ausbildungsberuf ausüben!

Eine abgeschlossene Berufsausbildung kann Dir bis zu 50 Punkte sowohl im AdH als auch in der ZEQ einbringen!

Wer nach einer anerkannten Ausbildung auch noch im entsprechenden Bereich berufstätig war, wird von einigen wenigen Hochschulen nochmals zusätzlich mit Punkten belohnt. Für eine Anerkennug sind mind. 12 Monate Berufstätigkeit notwendig.

Anerkannte Dienste und ehrenamtliche Tätigkeit

Du kannst Deine Chancen mit sozialem Engagement verbessern! Dafür musst Du elf vollendete Monate in einem fachlich einschlägigen Bereich absolvieren.

Folgende Dienste werden anerkannt:

  • FSJ
  • BFD
  • freiwilliger Wehrdienst

Um als Auswahlkriterium infrage zu kommen, müssen die elf Monate für das Sommersemester zum 15. Januar des Jahres und für das Wintersemester zum 15. Juli beendet sein.

Das ist aber nicht Deine einzige Möglichkeit! Wenn Du mindestens zwei Jahre einer ehrenamtlichen Tätigkeit bei den Johannitern, den Maltesern, der Feuerwehr, der DLRG, beim ASB, beim DRK/DMS oder beim THW nachgehst, wird auch diese Tätigkeit zu Deinen Gunsten mit in Deine Punkte einbezogen. Die ehrenamtliche Tätigkeit kann auch in Form eines Dienstes stattfinden.

Dein Engagement kann Dir bis zu 20 Punkte im Auswahlverfahren der Hochschulen (AdH) einbringen. In der zusätzlichen Eignungsquote (ZEQ) leider nicht ganz so viele Punkte, aber hier zählt jeder Punkt!

Um hier up-to-date zu bleiben, lade Dir die offiziellen Broschüren von hochschulstart runter.

Auswahlverfahren der Hochschulen Chancen verbessern

Neben dem Abi kannst Du Deine Chancen auf einen Medizinstudienplatz in Deutschland mit z.B. dem TMS, einer Berufsausbildung oder einem freiwilligen Dienst erhöhen.

Preis in einem Bildungswettbewerb

Diese Unterkategorie trifft auf die wenigsten zu, aber wenn Du zufällig Preisträger:in in der Biologie-/Chemie-/Physik-/Informatik-/Mathe-Olympiade bist oder Platz 1-3 bei Jugend forscht – Biologie/ Chemie/ Physik/Mathematik/Informatik/Technik belegt hast, ist das eine der Alternativen, die bei Dir angerechnet werden.

Hier kannst Du bis zu 20 Punkte im AdH (durchschnittlich eher 5 Punkte) und bis zu 14 Punkte in der ZEQ (durchschnittlich eher 2-3 Punkte) machen.

Interview

Nur die TU Dresden für den Standort Chemnitz und die Uni Heidelberg führen Interviews durch. Das kann sich aber von Jahr zu Jahr ändern. Bitte informiere Dich also rechtzeitig. Bei der TU Dresden sind bis 60% der Punkte möglich und bei der Uni Heidelberg 50%. Das sind richtig viele Punkte! Eine Anmeldung zum Interview lohnt sich also auf jeden Fall.

Tipp

Da man schnell den Überblick bei so vielen Auswahlkriterien verliert, haben wir ein eigenes Tool zur Berechnung Deiner Studienplatzchancen in Deutschland gebaut. Schau es Dir doch mal an. Mehr unter UniRanking

Falls Du Fragen zu den Auswahlkriterien der Hochschulen hast, dann schreib gerne in die Kommentare.


Zurück zu allen Artikeln

Keine Kommentare

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Standard. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf den Button unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Weitere Informationen