Skip to main content

Allgemeine Tipps und Tricks zum TMS

Der TMS (Test für medizinische Studiengänge in Deutschland) ist anspruchsvoll und stellt eine extreme, psychische Belastungssituation dar. Ich habe extra für Dich daher ein paar einfache, aber recht praktische Tipps zusammengefasst, damit Du den Medizinertest noch besser schaffst!

Los geht´s:

  • Der Test beginnt meist verspätet. Du solltest am besten nicht als erster, aber auch nicht zu spät zum Test erscheinen. Du solltest Dir ganz gewiss darüber sein, wie Du am Testtag zum Test-Ort kommt. Ideal wäre, die Strecke einmal am Vorabend abgegangen zu sein.
  • Lineal, Taschenrechner und digitale Uhren sind beim TMS verboten!
  • Alle Lösungen sofort in den Antwortbogen übertragen! Das gilt v. a. für den Vormittagsteil. Es wird einem keine Extra Zeit eingeräumt, um nachträglich Antworten zu übertragen!
  • Bei der Übertragung der Antworten genau prüfen, ob Du Dein Kreuz auch bei der richtigen Aufgabennummer setzt! Du solltest in jedem Fall für jedes Kreuz die Aufgabennummer im Arbeitsheft mit der Aufgabennummer auf dem Antwortbogen abgleichen. Bearbeitest Du Nr. 73, dann überprüfst Du auch, dass Du bei Nr. 73 auf dem Antwortbogen Dein Kreuz setzt.
  • Du solltest bei jeder Aufgabe eine Antwort markieren!
  • Unsichere Antworten markieren und bei verbleibender Zeit darauf zurückkommen. Z.B. Schlauchfiguren.
  • Bei verbleibender Bearbeitungszeit die Antworten von hinten nach vorne noch einmal kontrollieren (von hinten nach vorne -> Zeitersparnis).
  • Nicht bei schweren Aufgaben verweilen, sondern zur nächsten übergehen!
  • Da die Aufgaben von leicht nach schwer sortiert sind, solltest Du sie der Reihenfolge nach bearbeiten.
  • Nicht zu viel während der Prüfung trinken! Kleine Schlucke trinken und nicht literweise. Keine harntreibenden Substanzen wie Kaffee oder ähnliches trinken. Jeder Toilettengang verkürzt die eigene Bearbeitungszeit!
  • Viele trinken in der Mittagspause Energydrinks. Generell gilt jedoch, dass man ohne jegliche Einnahme von Medikamenten, Aufputschmitteln etc. besser fährt, weil man nie genau weiß, wie einen solche Substanzen beeinflussen, v.a. nicht in einer Stresssituation. Du solltest den Effekt jedoch erst selbst an Dir erproben und nicht erst am Prüfungstag!
  • Du kannst während des TMS mit Ohrenstöpseln arbeiten. Das hilft Dir Dich zu konzentrieren, da ca. 300 weitere Bewerber in einem Raum mit Dir sitzen werden. Das ständige Blättern, Kritzeln mit dem Stift oder Räuspern etc. wirkt dadurch weniger ablenkend. Und keine Angst, die Durchsage des Testleiters verstehst Du trotzdem noch.
  • Und das Allerwichtigste: Am Vortag des eigentlichen TMS-Testtages solltest du auf wildes Trainieren verzichten! Nimm Dir den Tag frei, unternimm etwas Schönes in der Natur und/oder mit Deinen FreundInnen und lass noch ein mal die Seele baumeln. Zuviel „Geübe“ in den letzten Tagen kann Dir wichtige Energie und Kreativität rauben, sodass Du Dich am Testtag womöglich nicht optimal auf die neuen und unerwarteten Aufgabentypen einstellen kannst.


Dir ist trotzdem noch was unklar? Dann schreib mir doch Deine Frage als Post unter diesen Blog-Beitrag!

Spirituelle Grüße

Dein Lucas aka LucasGuru

Diesen Artikel teilen

2 Kommentare

Leon M 8. Mai 2019 um 13:24

Sind nun Ohropax erlaubt da ich gehört das diese nun verboten sind bzw nicht mehr erlaubt?

Antworten
Moritz

Moritz 8. Mai 2019 um 14:45

Hallo Leon,
laut unseren Informationen sind Ohrstöpsel, wie auch in den letzten Jahren, erlaubt. Im Grunde gibt es keinen Grund, warum sie verboten sein sollten. Was offiziell erlaubt bzw. verboten ist, findest aber auch auf der TMS-Website. Auch kannst du den Testherstellern Fragen mailen, um eine offizielle Antwort zu erhalten, ob ein bestimmter Gegenstand erlaubt ist.
Viele Grüße
Moritz

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*


Ähnliche Beiträge

  • Anselm Pfeiffer
  • 16.03.2019
  • 14 Kommentare
  • Kategorien: EMS, TMS

Schlauchfiguren im TMS und EMS 2019

Schlauchfiguren? Klingt erstmal pervers. Dabei geht´s eigentlich um einen total seriösen Untertest im TMS (Test für Medizinische Studiengänge) und EMS (Eignungstest für das Medizinstudium in [...]
  • Stefan Weißinger
  • 02.03.2019
  • 4 Kommentare
  • Kategorien: TMS

Wie ich beim TMS einen Prozentrang von 85 erreicht habe?

Vor kurzem haben wir Luisa aus München getroffen und Fragen zu ihrem TMS Test 2017 gestellt. Neben praktischen Hinweisen zur TMS Vorbereitung hat sie uns [...]
  • Anselm Pfeiffer
  • 20.02.2019
  • Kategorien: AdH, TMS

Berechne Deine Chancen auf einen Medizinstudienplatz in Deutschland!

Wie werden die Medizinstudienplätze vergeben? Die Auswahl an welchem Ort Du Medizin studieren kannst ist sehr groß. Aktuell stehen Dir 38 staatliche Hochschulen in Deutschland zur Auswahl. Über [...]