Skip to main content

Da die Studienplätze nach Quote verteilt werden (damit Österreich in Zukunft nicht z.B. plötzlich ganz ohne Ärzte dasteht), stehen 75% der Plätze Personen zu, die ein Reifezeugnis aus Österreich, Liechtenstein oder Luxemburg nachweisen können. Das bedeutet, dass, wenn man bspw. als Italiener in Südtirol die österreichische Matura erlangt hat, zur Österreicherquote zählt. Das gilt auch für Deutsche, die in Österreich ihre Matura erhalten haben. Weitere 20% gehen an EU-Bürger mit Hochschulreifezeugnis (meist Deutsche) und 5% an Nicht-EU Bürger (bspw. Norwegen).

Quote 1: 75%Quote 2: 20%Quote 3: 5%
ÖsterreicherInnenEU-BürgerInnen deren Reifezeugnis, inner- oder außerhalb der EU, nicht jedoch in Österreich, ausgestellt wurde, z.B. Deutsch Staatsbürger mit Abitur, österreichische Staatsbürger mit deutschem Abitur, niederländische Staatsbürger mit niederländischem Abschluss, etc.Nicht-EU-BürgerInnen: BürgerInnen eines Staates, der kein Mitgliedstaat der EU ist z.B. Schweizer Staatsbürger mit Schweizer Abschluss, etc.
Süd-TirolerInnen
EU-BürgerInnen mit dem Reifezeugnis aus Luxemburg oder Liechtenstein
EU-BürgerInnen die ein Reifezeugnis besitzen, welches einem in Österreich ausgestellten Reifezeugnis gleichgestellt ist, z.B. österreichische Auslandschule.

Diesen Artikel teilen

Kommentare

Irene Schnee 21. Januar 2019 um 23:39

Hallo,
Da hätte ich mal eine Frage. Ich bin deutscher Staatsbürger aber machen mein Abitur im mittlerem Osten, zähl ich noch zur Eu-qoute?

Antworten
Moritz

Moritz 22. Januar 2019 um 21:11

Hallo Irene,

das kann ich dir leider nicht beantworten. Vielleicht findest du hier (https://zv.hochschulstart.de/index.php?id=9) etwas dazu. :)

Viele Grüße

Moritz

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*


Ähnliche Beiträge

Die MedGurus auf der BeSt³ Messe in Wien!

Wir sind heuer vom 07. bis 10.03.2019 auf der BeSt³ in Wien!  Die BeSt³ ist die größte Bildungsmesse Österreichs, die allein in Wien von 75.000 [...]

Österreichische Zahnmedizin-Quote fällt

Österreich hat keinen Zahnarztmangel. Über diese Aussage lässt sich natürlich Streiten. Vor allem, wenn man in einer österreichischen Kleinstadt wohnt. Die EU-Komission sieht das aber [...]
  • Berfin Sakar
  • 11.09.2018
  • Kategorien: MedAT

5 Gründe, wieso man in Wien studieren sollte

Der diesjährige MedAt ist vorbei, die Studienplätze sind vergeben und der Wohnungsmarkt ist mal wieder eine Katastrophe. Aber: Hauptsache Medizin! Bis man an diesen Punkt [...]