Skip to main content

Wie ist der TMS aufgebaut?

Der Aufbau des TMS (Test für medizinische Studiengänge) ist komplex. Der Test besteht aus insgesamt neun Untertests. Jeder Untertest prüft eine bestimmt Fähigkeit ab, wie z.B. räumliches Vorstellungsvermögen oder Deine Merkfähigkeit. Der TMS beinhaltet keinen Wissenstest und jeder Untertest kann ohne Vorkenntnisse bearbeitet werden. Schulisches Vorwissen ist aber oft hilfreich! Natürlich solltest Du jeden Untertest  aus dem FF kennen und trainiert haben, um ein sehr gutes Ergebnis zu erzielen.

Die Abfolge der neun Untertests ist festgelegt und folgt immer in der gleichen Reihenfolge. Insgesamt gibt es 204 Aufgaben. Jede richtig gelöste Aufgabe wird mit einem Punkt gewertet. Es gibt keine Abzug für falsch gelöste Aufgaben.

Allerdings gehen nur 178  der 204 Aufgaben in die Wertung ein. 26 Aufgaben sind Einstreuaufgaben, die nicht in die Wertung eingehen und nur zu statistischen Zwecken im TMS enthalten sind. D.h. wenn Du alle 26 Einstreuaufgaben richtig gelöst hast, erhältst Du dafür 0 Punkte. Ist gemein, ist aber so.

Folgende neun Untertests werden geprüft:

Untertest Aufgabenzahl Zeitvorgabe Maximale Punktzahl Gewertete Punktzahl
Muster zuordnen 24 22 Minuten 24 20
Medizinisch-naturwissenschaftliches Grundverständnis 24 60 Minuten 24 20
Schlauchfiguren 24 15 Minuten 24 20
Quantitative und formale Probleme 24 60 Minuten 24 20
Konzentriertes und sorgfältiges Arbeiten 1600 Zeichen 8 Minuten 20 20
1 Stunde Mittagspause
Figuren lernen / Fakten lernen (Einprägephase) 20 Figuren / 15 Patienten 4 Minuten / 6 Minuten
Textverständnis 24 60 Minuten 24 18
Figuren lernen Fakten lernen (Reproduktionsphase) 20 Figuren   / 20 Fragen zu den Patienten 5 Minuten   / 7 Minuten 20 / 20 20 / 20
Diagramme und Tabellen 24 60 Minuten 24 20
TMS gesamt 184 + 1600 Zeichen ca. 6 Stunden 204 178

Nähere Infos zum Aufbau findest Du auch auf der offiziellen Seite der Universität Heidelberg.

Lass Dir von Anselm nochmal alles kurz zusammenfassen:

MedGurus Video: Anselm erklärt den Aufbau des TMS und wichtige Tipps zur Vorbereitung

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Der Zeitdruck im TMS ist die Schwierigkeit!

Der TMS dauert insgesamt ca. 6 Stunden. Das mag nach viel Zeit klingen, aber das Gegenteil ist der Fall, denn die Bearbeitungszeit ist sehr knapp bemessen. Untrainierte Testteilnehmer schaffen nur ca. 50% der Aufgaben in der vorgegeben Bearbeitungszeit. Die gute Nachricht ist, dass der Test trainierbar ist! Am Ende können in fast jedem Untertest alle Aufgaben bearbeitet werden.

TMS Termin und Anmeldefristen

Zurück zu allen Artikeln


Diesen Artikel teilen

7 Kommentare

Charlotte 17. Juli 2020 um 12:51

Hallo ich habe eine Frage zu den Einstreuaufgaben im Untertest Textverständnis.
Es gibt 24 Aufgaben und 18 werden gewertet also 6 einstreuaufgaben.
Hat jeder Text also Einstreuaufgaben oder kann es auch sein dass ein Text 6 Einstreuaufgaben hat und die anderen Texte gar keine ? Das wäre ja total ärgerlich wenn man genau den Text bearbeitet der so viele Einstreuaufgaben hat und dafür einen anderen nicht ganz schafft.

Antworten
Moritz

Moritz 19. Juli 2020 um 10:40

Hallo Charlotte,
normalerweise ist es so, dass ein Text mitsamt der dazugehörigen 6 Aufgaben als Einstreutext nicht gewertet wird. Es ist also in der Tat sehr ärgerlich, wenn man den Einstreutext bearbeitet hat und einen anderen Text nicht. Leider gibt es keine Möglichkeit den Einstreutext zu erkennen. Daher sollte man am besten alle 4 Texte bearbeiten.
Viele Grüße
Moritz

Antworten

Anna 24. Januar 2020 um 17:49

Gibt es beim TMS verschiedene Versionen, bearbeiten alle Teilnehmer die Aufgaben in gleicher Reihenfolge und nur die Lösungen sind vertauscht? Oder ist der Test für alle komplett gleich aufgebaut?

Antworten
Moritz

Moritz 5. Februar 2020 um 18:19

Hey Anna,
wir haben in den letzten Jahren vermehrt von den Teilnehmern erfahren, dass die Aufgaben wohl immer häufiger in unterschiedlicher Reihenfolge sind. Vor allem beim Textverständnis wurde uns mitgeteilt, dass sich wohl die Reihenfolge der 4 Texte unterschiedet.
Viele Grüße
Moritz

Antworten

Christine Wodarz 23. Oktober 2018 um 9:30

Werden die Bücher für den Medizinertest TMS/EMS jedes Jahr neu überarbeitet oder kann das Buch ( Erscheinungsjahr November 2018 ) auch für das Jahr 2019 angewandt werden?

Antworten
Constantin Lechner

Constantin Lechner 23. Oktober 2018 um 11:45

Hi Christine. In den nächsten Tagen werden wir dafüber einen eigenen Artikel in unserer Community posten. Bitte schau doch regelmäßig dort rein. Viele Grüße Constantin

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*


Ähnliche Beiträge

  • Alexander Hetzel
  • 02.09.2020
  • Kategorien: EMS, TMS

TMS und EMS Buchreihe 2021

  • Anselm Pfeiffer
  • 23.08.2020
  • 2 Kommentare
  • Kategorien: TMS

Arena der Einsamkeit – Ein TMS Bericht von Martha Friese

  • Berfin
  • 22.08.2020
  • 21 Kommentare
  • Kategorien: TMS

Wie viele Punkte muss ich im TMS erreichen?

  • Tani The Boss
  • 05.08.2020
  • 8 Kommentare
  • Kategorien: AdH, TMS

Berechne Deine Chancen auf einen Medizinstudienplatz in Deutschland!