Skip to main content

Ist ein Probetest sinnvoll?

Ja klar! Rhetorische Frage :-). Zusätzlich zu Deinem Training solltest Du auf jeden Fall an einem Probetest oder noch besser mehreren unter Realbedingungen teilnehmen. D.h. unter Zeitdruck, in ungewohnter Umgebung, mit herumschleichenden Aufpassern etc. Alternativ kannst Du natürlich auch selbst einen kompletten Test unter Zeitdruck kreuzen, aber das klappt erfahrungsgemäß nicht so gut. Denn wenn das Essen auf dem Tisch steht, kennt z.B. meine Mutter kein Pardon!

In einem Probetest geht es darum, zu lernen, mit der eng bemessenen Zeit umgehen zu können und den Konzentrationsverlust v.a. gegen Ende des Test einschätzen zu lernen.

Wann solltest Du einen Probetest absolvieren?

Einmal am Anfang. Zu Beginn Deines Trainings findest Du mit der ersten Testsimulation heraus,  in welchen Untertests Du mehr Übungsbedarf als in anderen hast. Aber nicht nur zu Beginn, sondern auch immer wieder zwischen einzelnen Lerneinheiten ist ein kompletter Probetest sinnvoll. Wenn Du richtig motiviert bist, könntest Du Dir z.B. in den letzten drei Wochen vor dem Test vornehmen jede Woche einen Probetest zu absolvieren. Einen kompletten Testtag originalgetreu, unter Zeitdruck und ohne eine überdimensional lange Mittagspause. Wenn Du dafür keine Zeit hast, empfehlen wir Dir zumindest einige Untertests nacheinander jeden Tag am Stück komplett zu kreuzen, um Dich mit dem Ablauf und Stress des TMS vertraut zu machen. Ein Muss sehen wir beim TMS in der Kombination von „Textverständnis“ und den beiden Merkfähigkeitests „Figuren lernen“ und „Fakten lernen“.

Und nicht vergessen: Auch diese Erfolge solltest Du in Deinem Lernplan festhalten. Mehr zum perfekten Lernplan findest du in einem eigenen Artikel.

Nimm an einem Probetest teil!

Da wir eine Testsimulation als äußerst wichtig empfinden, bieten wir Dir folgende Möglichkeiten an:

  • Nimm an einem realen Probetest teil und erhalte eine individuelle Auswertung per E-Mail über Deine Stärken und Schwächen. Mehr unter „Seminare„.
  • Kauf Dir kostengünstig unsere Komplettsimulation inkl. Lösungsheft. Die Simulation z.B. zum TMS oder MedAT findest Du in unserem Shop unter Bücher.
  • Nimm auf unserer E-Learning Plattform gratis an einem Einstufungstest zum TMS oder MedAT teil und lass Dir Deine Stärken und Schwächen direkt online anzeigen.

Kreuz ins richtige Kästchen setzen

Wir können es nicht oft genug erwähnen, dass es wahnsinnig wichtig ist, seine (hart erarbeiteten) Lösungen zu den Aufgaben der einzelnen Untertests auch richtig in den Antwortbogen zu übertragen.

Am besten Du verwendest bereits beim Üben einen originalgetreuen Antwortbogen, wie er z. B. in den Originalversionen von ITB Consulting oder unserem TMS-Probetest vorkommt. Du kannst Dir hier unseren Antwortbogen für den TMS downloaden.

„Antwortbogen“ downloaden

Diesen Artikel teilen

Keine Kommentare

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*


Ähnliche Beiträge

Erfahrungsbericht zum MedAT 2019

Mein Name ist Alina. Ich bin 20 Jahre alt und komme aus Österreich. Und na klar, mein Traum ist es Medizin zu studieren! Am 5. [...]
  • Anselm Pfeiffer
  • 08.07.2019
  • Kategorien: HAM-Nat

So habe ich mich auf den HAM-Nat vorbereitet

Um mehr über die Vorbereitung für den HAM-Nat zu erfahren, haben wir ein Interview mit Stefan geführt. Er hat am Hamburger Auswahlverfahren für medizinische Studiengänge [...]
  • Berfin Sakar
  • 27.06.2019
  • Kategorien: MedAT

Wie ich meinen Medizinstudienplatz in Österreich bekommen habe?

Hallo, Mein Name ist Berfin und für mich stand schon lange fest, dass ich Medizin studieren will. Anfang März 2016 habe ich mich für den [...]