Skip to main content

TMS 2021 Erfahrungen – Fehler, die Du definitiv verhindern kannst!

Lisa hat den TMS 2021 geschrieben und hätte am liebsten einiges anders gemacht. Lies hier alles über die Dos and Dont’s!

Hey, ich bin Lisa und habe 2021 den TMS geschrieben! Mit meinem Bericht möchte ich Dir meine Erfahrungen mit dem TMS 2021 weitergeben und Tipps ans Herz legen, die ich auch gerne während meiner TMS Vorbereitung gewusst hätte.

Lisa hat 2020 den TMS geschrieben und gibt Dir hier ihre Tipps mit!

Auf dem Weg zum TMS

Der 08.05.2021 ist gekommen. Ich konnte die Nacht nicht wirklich gut schlafen, weil ich so aufgeregt war. Zum Glück bin ich überhaupt nicht müde, weil ich so nervös bin. Hunger habe ich eigentlich nicht, ich weiß aber, dass es vernünftig ist, noch etwas zu essen. Ich schnappe mir meine Tasche (die ich natürlich gestern schon rechtzeitig gepackt habe) und schaue nochmal, ob auch alles in durchsichtigen Taschen verstaut ist und ich meine Stifte dabeihabe.

Dann geht es los. Meine Mutter fährt mich zum Glück nach Düren (meinem Testort), da ich mich sonst in den 40 Minuten Fahrzeit viel zu verrückt machen würde. Wir halten noch einmal beim Bäcker, damit ich auch genug Essen dabei habe. Am liebsten würde ich meine Lernzettel, die ich mir geschrieben habe, besonders im Untertest „Quantitative und formale Probleme“ (kurz „Quanti“) noch zehnmal durchlesen wollen. Meine Mutter erinnert mich, dass das eine dumme Idee wäre, weil es mich nur nervöser machen würde. Die Fahrt ist nicht gerade angenehm, ich kann kaum stillsitzen. Horror – wir verfahren uns auch noch, haben aber zum Glück genug Zeit eingeplant, sodass ich rechtzeitig da bin.

Ich halte die Luft an. Die Arena sieht riesig aus und das Schlimmste ist die ewig lange Schlange an Testteilnehmer*innen, die im Kalten warten. Meine Mutter wartet noch mit mir in der Schlange, sodass ich mich nicht ganz so alleine fühle. Vor mir stehen zwei Mädchen, die sich darüber austauschen, welche Untertests ihnen zusagen und welche nicht. Die beiden machen mich verrückt, denn sie erzählen sich, dass sie bei „Quanti“ 18 Punkte in den Simulationen geschafft haben. Das ist mein Horror Untertest! Am liebsten würde ich nach Hause gehen und den TMS auf nächstes Jahr verschieben, aber ich weiß, dass das falsch ist.

Bei Deiner Vorbereitung kannst Du am Anfang auch ohne Stoppuhr üben und Deine Strategie erstmal verbessern.

Wie habe ich mich vorbereitet?

Ich habe mich etwa vier Monate auf den TMS vorbereitet, wobei ich zugeben muss, dass ich die ersten zwei Monate nicht so viel getan habe, da ich mein Pflegepraktikum für das Medizinstudium absolviert habe und immer viel zu fertig war, um zu lernen. Naja, ich weiß, dass ich in den drei Simulationen, die ich am Ende gemacht habe, mit meiner Leistung zufrieden war und kenne meine Stärken: „Muster zuordnen“, „MedNat“, „Schlauchfiguren“, „Konzentriertes Arbeiten“ und „Figuren und Fakten“. Am meisten Angst habe ich vor „Quanti“ und „Diagramme und Tabellen“. Der Untertest „Textverständnis“ ist ganz okay. Ich bin gespannt, welche Erfahrungen ich mit diesen Untertests im TMS 2021 machen werde.

TMS 2021 Erfahrungen – Vormittagsteil

Endlich komme ich in die Halle und kann meine Jacke an der Garderobe abgeben. Dann stockt mir der Atem. Ich sehe die vielen Tische in dem riesigen Saal und die ganzen Teilnehmer*innen, die sich alle schon einen Platz ausgesucht haben. Ich bin nervös. Ich sitze in meinem vorgeschriebenen Bereich (Sektor H) mittig rechts und kann mir dort einen Platz aussuchen. Ich platziere mein Mäppchen, meine Wasserflasche, Traubenzucker und meinen Wecker auf meinem Tisch und schließe die Augen, um mich zu entspannen. Dann geht es los. Nach der Begrüßung werden die Hefte für den Vormittagsteil ausgeteilt. Es ertönt das „Go“ und ich schlage das Heft auf.

Muster zuordnen

Dieser Untertest fiel mir am Anfang der Vorbereitung sehr schwer, war aber sehr gut trainierbar. Die Muster sind für mich alle gut zu erkennen und ich fliege geradezu durch die Aufgaben. „Stifte bitte weglegen.“ Der Untertest ist vorbei, ich bin zufrieden, ich konnte alles lösen außer zwei Aufgaben, die ich geraten habe.

Medizinisch-Naturwissenschaftliches Grundverständnis (MedNat)

Vor diesem Untertest hatte ich keine große Angst, da ich das Gefühl hatte, dass mein Bio LK mir schon einen großen Vorteil verschafft hat. In meiner Vorbereitungszeit trainierte ich das schnellere, jedoch gründliche Lesen und Markieren von kurzen Texten, damit ich möglichst viele Aufgaben schaffen kann. Denn als Erinnerung: Der TMS ist nicht so konzipiert, dass du fertig werden kannst! Das musste ich auch erstmal lernen, nachdem ich in der Schulzeit genau aufs Fertigwerden einen großen Fokus gelegt hatte.

Wir empfehlen Dir Dich aktiv 1-2 Monate auf den TMS vorzubereiten.

Ich erinnere mich noch sehr gut an diesen Untertest. Die erste Aufgabe ist für mich total verwirrend und ich verstehe den Text leider überhaupt nicht. Ich lese ihn mir nochmal durch, merke dann aber, dass das keinen Sinn hat und überspringe diese Aufgabe. Ich sehe nur noch Rot für diesen Untertest. Alles, was ich denken kann, ist: „Lisa, du überspringst direkt den ersten Text. Die Texte sind nach Schwierigkeit aufgebaut, am Anfang die Leichten am Ende die Schweren.“

Und genau das war mein erster großer Fehler im TMS. Ja, es stimmt, die Untertests sind in etwa nach der Schwierigkeit aufgebaut, aber vergiss niemals, jeder hat ein anderes Empfinden. Mir lagen bestimmte Themen mehr als andere. Und das Thema des ersten Textes lag mir einfach nicht. Je weiter ich arbeite, desto besser gefallen mir die Themen. Jedoch habe ich mich mittlerweile schon so verrückt gemacht, dass meine Konzentration nicht mehr sehr ausgeprägt ist.

Ich erhasche einen Blick auf meine Uhr. Ich erschrecke mich: nur noch wenige Sekunden bis zum Ende des Untertests. Ein Blick auf meinen Antwortbogen: gerade mal die Hälfte der Aufgaben bearbeitet und bei den ersten Aufgaben habe ich noch nicht mal ein gutes Gefühl und einige Antworten sind auch noch geraten.

Tipp: Nimm Dir auf jeden Fall eine Uhr mit, wenn Du auch so trainiert hast, denn im Raum gibt es keine. Wenn Du auf Uhren anderer Teilnehmer*innen schaust, sieht das aus wie Abschreiben.

Ich weiß, ich habe keine Zeit mehr, um einen weiteren Text zu bearbeiten, also entschließe ich mich, die restlichen Antwortmöglichkeiten zu erraten, denn ich weiß: nichts wäre schlimmer als noch nicht einmal geraten zu haben und so Punkte zu verschenken. Dann ist der Untertest vorbei. Ein Alptraum für mich. Einer meiner besten und sichersten Untertests lief schlecht, sehr schlecht. Und das nur, weil ich mich enorm verrückt gemacht habe, da mir der erste Text nicht lag. Ein großer Fehler.

Schlauchfiguren

Der Untertest Schlauchfiguren ist, wie ich finde, am besten zu trainieren. Ich bin noch immer sehr frustriert von „MedNat“, weiß aber eigentlich, dass es nichts bringt, sich darüber jetzt aufzuregen. Dieser Untertest fällt mir auch an diesem Tag nicht schwer. Die Schläuche sind gut zu erkennen und fair, ich muss nicht raten und komme gut durch. Mein Selbstbewusstsein ist wieder etwas aufgebaut und meine TMS 2021 Erfahrungen sind wieder ein bisschen positiver.

Tipp: Erinnere Dich daran: Du musst nicht in jedem Untertest überdurchschnittlich sein, um ein super TMS Ergebnis zu bekommen!

Verwende bei Deiner Vorbereitung unterschiedliche Textmarkerfarben, um Dich im Text besonders schnell zurechtzufinden.

Quantitative und formale Probleme

Für mich, aber auch für viele andere, der schwerste Untertest überhaupt. Mir fällt diese Art von Mathe leider schwer. Der Untertest läuft für mich, wie auch bei der Vorbereitung, schlecht.

Tipp: Ich kann Dir nur empfehlen: Fang rechtzeitig an zu üben. Übe auch kontinuierlich, denn es ist kein Oberstufenmathe gefragt. Viele Aufgabentypen kennt man nicht wirklich gut, sind aber eigentlich recht gut zu erlernen.

In diesem Untertest kann ich mich leider nicht gut konzentrieren und wenn ich ehrlich bin, habe ich gehofft, dass die Aufgaben einfacher sind. Eigentlich habe ich mir fest vorgenommen, nicht an diesem Untertest zu verzweifeln, da ich weiß, dass ich nicht in jedem Untertest überdurchschnittlich sein muss, aber durch den schlechten „MedNat“ Teil bin ich leider doch etwas niedergeschlagen.

Ein großer Fehler von mir ist, dass ich die Uhr leider überhaupt nicht im Blick habe. Ich habe gerade etwa zehn Aufgaben mehr oder weniger gelöst, als mir auffällt, dass ich nur noch sehr wenig Zeit habe. Ich kritzle die Kreuze der restlichen Aufgaben auf meinen Antwortbogen. Die Betonung liegt hier sehr stark auf Kritzeln. Bis heute weiß ich nicht, ob diese Kreuze überhaupt gewertet wurden, da sie sehr unsauber waren.

Tipp: Aufpassen! Es ist sehr wichtig, dass Du Deine Kreuze sorgfältig setzt, da diese von einem Computer ausgewertet werden. Den restlichen Testtag frage ich mich, ob die Kreuze überhaupt gewertet werden. Mal wieder ein großer Fehler. Schließe mit dem Untertest ab, sobald er beendet ist, denn sonst kostet dieser Dich Kraft und Konzentration. Du kannst es jetzt nicht mehr ändern, also steck Deine Energie in die kommenden Untertests und nicht in die vergangenen! 

Konzentriertes und sorgfältiges Arbeiten

Die Riesenüberraschung, aber leider keine der positive Erfahrungen. Dieser Untertest fällt mir eigentlich leicht und man kann ihn wirklich sehr gut üben. Gerade bei schwierigen Zeichen, wie z.B. Ying und Yang, erreicht man im Laufe der Zeit große Erfolge. Von Zeile 12 zu Beginn schaffe ich es bis Zeile 33 am Ende meiner Vorbereitungszeit.

Im heutigen Test handelt es sich um Zeichen, die ich vorher noch nie gesehen habe. Der ausgewählte Test ist sehr schwer, das gibt auch unsere Testaufsicht zu, sie haben selten so einen schweren Test gesehen.

Tipp: Merk Dir, dass der Test ist für alle schwer ist, nicht nur für Dich. Wenn Du gut geübt hast, kommst Du weiter als der Durchschnitt und das reicht vollkommen. Du musst nicht fertig werden, sondern einfach besser sein.

Leider ist dieser Gedanke zu dem Zeitpunkt nicht wirklich in meinem Kopf verankert. Mir steigen Tränen in die Augen, da ich mich so stark unter Druck setze, dass gar nichts mehr läuft.

Ich schaue die ganze Zeit nur nach links und rechts, um zu sehen wie weit andere sind. Ein Fehler, da er mich viel zu viel Zeit kostet und ich im Endeffekt auch gar nichts erkennen kann, wie weit die anderen sind.

Tipp: Übe Simulationen mit Freunden, die auch den TMS schreiben. Ich habe das leider nicht getan und die vielen Menschen haben mich aus dem Konzept gebracht. Gerade in Corona Zeiten, wo man so etwas nicht mehr gewohnt ist. Auch das Kritzeln auf dem Papier der anderen ist eine neue, unangenehme Geräuschkulisse.

„Stifte fallen lassen“ höre ich die Frau durch das Mikro sagen. Zeile 8, noch nie bin ich so schlecht gewesen, noch nicht einmal zu Beginn meiner Trainingsphase. Mein Selbstbewusstsein ist fast komplett zerstört und ich brauche dirgend die Mittagspause.

Lisa hat sich 4 Monate auf den TMS vorbereitet und ca. 2 Monate vorher richtig regelmäßig geübt.

Mittagspause: Diese Leute solltest Du meiden

Wichtiger Tipp: Wenn Du Leute kennst, die den TMS mit Dir gemeinsam schreiben, dann versuch, nicht so viel über die bereits geschriebenen Untertests zu reden, so schwer es Dir auch fällt, sondern nutze die Zeit, um genug zu essen und zu trinken und frische Luft zu bekommen. Schließ die Augen und entspann einfach!

Ich kenne drei Mädchen, die den Test am selben Tag und Ort mit mir schreiben und bin glücklich, meine Pause nicht alleine verbringen zu müssen. Wir reden leider nur über unsere bisherigen Erfahrungen mit dem TMS 2021, was, wie gesagt, nur kontraproduktiv ist.

Beispielsweise erzählen zwei, dass sie in „Quanti“ alle Aufgaben lösen konnten und es ihnen leicht fiel. Mein Gedanke natürlich: Oh nein, dann ging es bestimmt allen so und sie haben 20 Punkte erreicht und heben den Durchschnitt enorm an. Die Wahrheit: Es stellt sich später heraus, dass beide von ihnen unterdurchschnittlich in „Quanti“ waren, aber das wusste ich damals noch nicht. Ich rede mir ein, dass ich viel zu schlecht bin und es jetzt eh nichts mehr bringt, mich weiter anzustrengen. Dazu kommt noch die Information von einem der Mädchen, dass sie mitbekommen habe, dass ihr Sitznachbar beim „Konzentrierten Arbeiten“ sehr weit gekommen wäre.

Wieder einmal wird mein Kraftpensum enorm geschwächt und nach der Pause fühlt es sich nicht so an, als hätte ich Energie getankt, sondern eher, als hätte ich sehr viel verloren. Und das ist schlecht, denn genau dafür ist die Pause ja da. Also bitte nimm meinen Tipp zu Herzen und versuche Dich nicht zu viel über den Test auszutauschen, gerade wenn Du eh ein schlechtes Gefühl hast.

Tipp: In der Pause kann man am besten über alles AUßER den TMS sprechen!

Lisas Tipp: Lass Dich von den anderen Teilnehmer*innen nicht aus der Ruhe bringen!

TMS 2021 Erfahrungen – Nachmittagsteil

Figuren und Fakten lernen

Hierüber ärgere ich mich im Nachhinein mit am meisten. In diesem Untertest bin ich eigentlich sehr stark und habe sehr oft die volle Punktzahl erreichen können, da auch dieser Untertest sehr gut trainierbar ist. Durch die nicht neu getankte Energie und keinerlei Hauch von positivem Denken läuft es leider nicht so wie erwartet.

Tipp: Merke Dir, dass Du mit den letzten Untertests noch viel rausreißen kannst. Selbst wenn der Vormittagsteil nicht so toll lief, hast Du immer noch drei Untertests vor Dir, mit denen Du noch viele Punkte sammeln kannst!

Die Figuren beim „Figuren lernen“ sehen leider für mich alle gleich aus und meine Kreativität bleibt komplett aus. Das liegt aber nur daran, dass meine Motivation mittlerweile gering ist. Zuhause habe ich nur mit Volleybällen geübt und Kreativität liegt mir eigentlich sehr. Wieder einmal wird mir ein Dämpfer versetzt, denn auch die Fakten fallen mir nicht leicht, da viele Eigenschaften oder Berufe doppelt oder dreifach vorkommen.

Tipp: Übe mit den schweren Fakten und mit vielen Dopplungen umzugehen, denn das wird Dir enorm helfen.

Textverständnis

Der Untertest ist, wie ich ihn mir vorgestellt habe, kein Selbstläufer. Woran ich mich noch sehr gut erinnern kann, ist der zweite Text. Dieser Text ist für mich verwirrend und ich habe das Gefühl, dass ich viele Informationen nicht aus dem Text entnehmen kann, sondern viel weiterdenken muss. Ich weiß noch, es ging um verschiedene Hemisphären im Gehirn und welche Informationen wo verarbeitet werden. Die anderen Texte sind okay. Diesen Untertest kann ich überhaupt nicht einschätzen und ich gehe mit gemischten Gefühlen in die Reproduktionsphase von „Figuren und Fakten“. Bei den Figuren kann ich mich nur in etwa an die Hälfte erinnern und durch die ganzen Dopplungen fallen mir die Fakten leider auch nicht so leicht. Du merkst schon, dass meine TMS 2021 Erfahrungen eher durchwachsen waren.

Diagramme und Tabellen

Zu meiner großen Überraschung fallen mir die Aufgaben nicht allzu schwer und ich kann einige gut lösen, obwohl dieser Untertest auch definitiv nicht zu meinen Stärkeren zählt. Zum Schluss bin ich dann einfach nur noch platt und ziehe leider nicht mehr so stark durch. Meine Einstellung ist immer noch sehr negativ und ich kann einfach nicht mehr. Dann ist der Test endlich zu Ende.

Direkt nach dem TMS

Alles woran ich jetzt denken kann: Es lief schlecht und wahrscheinlich werden meine Kreuze bei „Quanti“ nicht einmal gewertet werden. Zuhause mache ich mich nur verrückt, indem ich alle, die ich kenne und am selben Tag geschrieben haben, frage, wie es bei ihnen lief. Viele haben auch nicht gerade das beste Gefühl.

Das Üben lohnt sich! Lisa konnte sich den Traum vom Medizinstudium erfüllen.

Mein TMS Ergebnis

Dann ist das Warten nach ca. sechs Wochen endlich zu Ende. Die Ergebnisse sind draußen. Alles in allem bin ich leider nicht zufrieden mit meinem Ergebnis. „Muster zuordnen“ ist mein bester Untertest mit 93%.

Ansonsten war ich noch in „Schlauchfiguren“ überdurchschnittlich, was ich mir auch so erhofft hatte. In Quanti war ich, wie zu erwarten, unterdurchschnittlich. Das Schlimmste ist aber das Ergebnis des Konzentrationstests. Ein Untertest, in dem ich immer sehr gut war: unterdurchschnittlich! Auch wenn ich wusste, dass er nicht gut lief, bin ich dennoch sehr enttäuscht. Ich wusste, auch wenn der Test enorm schwer war, hätte ich einfach nicht nach links und rechts gucken, sondern mich komplett auf mich konzentrieren sollen.

Die anderen Untertests waren durchschnittlich. Jetzt weiß ich, dass ich hier so viel hätte erreichen können, wenn ich die Pause richtig genutzt hätte. Insgesamt war mein TMS leider nur durchschnittlich. Ich weiß noch nicht, ob er vielleicht trotzdem für einen Studienplatz reichen wird, weil ich ein relativ gutes Abi zum Ausgleich habe (1,2 in NRW).

Meine TMS 2021 Erfahrungen: Fazit

So, du fragst Dich jetzt vielleicht, toll, das war ja kein Paradebeispiel von einem TMS, was bringt mir das jetzt? Ich möchte mit meinen TMS Erfahrungen einfach versuchen, Dir meine Fehler näher zu bringen, sodass Du nicht dieselben machst. Denn wenn Du beispielsweise Deine Mittagspause richtig nutzt, glaube ich, dass dies schon einen riesigen Unterschied machen kann. In der Pause kannst Du
neue Energie tanken und positives Denken in den zweiten Teil mitnehmen.

Ich hoffe, Du kannst Dir einige Dinge zu Herzen nehmen und ich bin mir sicher, dass Dein TMS dann auch viel besser laufen wird. Ich hätte gern ein paar von diesen Tipps vorher gewusst, daher möchte ich Dir helfen, diese Erfahrungen nicht selber machen zu müssen, sondern von vornherein ein paar TMS-Fehlern aus dem Weg gehen zu können.

Ich wünsche Dir viel Erfolg, glaub immer an Dich und gib nicht auf, auch wenn nicht jeder Untertest nach Deinen Erwartungen laufen wird. Denn positive Gedanken werden Deinem TMS Ergebnis sehr zugutekommen!

Nachtrag

Lisa hat uns eine Mail geschrieben. Sie hat es tatsächlich doch geschafft und hat im koordinierten Nachrücken einen Studienplatz bekommen! Sie fängt zum WiSe 21/22 das Medizinstudium an. Herzlichen Glückwunsch!!

Du hast Fragen an Lisa oder generell zum TMS? – Dann schreib uns einen Kommentar!

Du möchtest selbst den TMS schreiben? – Hier geht’s zur TMS Anmeldung.

Zurück zu allen Artikeln


Diesen Artikel teilen


Ähnliche Beiträge

An welchen Unis wird der TMS anerkannt?

An welchen Unis wird der TMS berücksichtigt?

TMS Aufbau
  • Anselm Pfeiffer
  • 12.11.2021
  • 7 Kommentare
  • Kategorien: TMS

Wie ist der TMS aufgebaut?

TMS und EMS Vorbereitung 2022 - Neue Buchreihe big
  • Alex Hetzel
  • 30.10.2021
  • Kategorien: EMS, TMS

Die neue TMS & EMS Buchreihe 2022

Keine Kommentare

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*