Skip to main content

Konzentriertes und sorgfältiges Arbeiten im EMS

Der EMS testen auch Deine Konzentration und Sorgfalt und das alles nachdem Du schon eine ganze Hälfte ohne Pause hinter Dich gebracht hast. Da raucht einem schnell mal der Schädel…

Alles Infos und mögliche Strategien, um hier einen kühlen Kopf zu bewahren, findest Du in diesem Artikel!

„Konzentriertes und sorgfältiges Arbeiten“ ist zum einen einer der leicht und schnell trainierbaren Untertests und zum anderen der letzte Untertest vom Vormittagsteil – somit also 2-faches „Shiiiish“, da Du die erste Hälfte des EMS mit etwas Übung mit hoher Punktezahl abschließen kannst.

Konzentriertes und Sorgfältiges Arbeiten TMS

Beim konzentrierten und sorgfältigen Arbeiten geht es sowohl um Schnelligkeit als auch Sorgfalt!

Allgemeines und Aufbau: konzentriertes und sorgfältiges Arbeiten

Dieser Untertest war bis 2021 auch Teil des TMS. Für die Durchführung ab 2022 fällt der Untertest weg. Somit existiert er nur noch für den schweizer Medizinaufnahmetest EMS.

Es sind insgesamt 1600 Zeichen in 40 Zeilen zu bearbeiten, von denen 400 „richtige“ in 8 min zu markieren sind. Welche Zeichen Du anzustreichen hast, wird Dir in der jährlich wechselnden Markierungsregel vorgeschrieben.

  • 400 Zeichen von 1600 Zeichen
  • in 8 Min.
  • max. 20 Punkte

Wie es beim EMS so üblich ist, wirst Du mit Deinen Mitstreiter*innen verglichen! Deine Punktzahl ergibt sich im Vergleich mit der Person, die am weitesten gekommen ist und dabei die wenigstens Fehler gemacht hat.

Beispielaufgabe

In diesem Beispiel sollst Du jedes p vor einem q und jedes b vor einem d ankreuzen.

pq Test

pq Test beim konzentrierten und sorgfältigen Arbeiten ist einer der leichteren Tests, bei denen man schnell sehr gut wird.

MedGurus Spezialtipp: „2 auf einen Streich“

Es ist wichtig, nicht nur kontinuierlich unterschiedliche Testvarianten zu trainieren, sondern seine gekreuzten Tests nach dem Üben auch regelmäßig auszuwerten. In unserem Übungsbuch „Konzentriertes und sorgfältiges Arbeiten“ haben wir Dir hierbei ein Stück Arbeit abgenommen.

Solltest Du die Testvarianten aber mehrmals üben wollen, haben wir noch einen Vorschlag zur Auswertung für Dich:

  1. Kopiere Dir dieselbe Testvariante zweimal
  2. Kreuze jeden der beiden Test in je 8 min – entweder gleich hintereinander oder zumindest am gleichen Tag
  3. Leg Dir beide ausgefüllten Untertests nebeneinander und platziere Dir ein A3-Blatt (oder ein langes Lineal) unterhalb der ersten Zeile, sodass Du Dich nur auf Zeile 1 konzentrieren kannst.
  4. Bewaffne Dich mit einem Textmarker
  5. Nun vergleichst Du Deine markierten Zeichen Zeile für Zeile zwischen den beiden ausgefüllten Tests. Sobald Du ein Zeichen, das „zu Unrecht“ markiert worden ist oder ein überlesenes Zeichen entdeckst, markierst Du dieses.

 Vorteile des Ganzen:

  • Zwei Untertests in sehr kurzer Zeit kontrollieren
  • Fortschritt sofort erkennbar (evtl. hast Du beim 2. Test bereits viel mehr Zeilen bearbeitet und auch sorgfältiger gearbeitet)
  • Gezielte Blicksprünge zwischen den beiden Testkopien sowie die Auswertung generell schulen Deinen Blick für die Markierungsregel.

Vorbereitung auf den Untertest Konzentriertes und sorgfältiges Arbeiten

Wir empfehlen Dir, in Deiner EMS Vorbereitung, fünf Wochen – je zwei Tests pro Tag zu kreuzen. In unserem Buch Konzentriertes und sorgfältiges Arbeiten findest Du aktuelle Tests und sehr praktisch – eine Auswertungsschablone für jede Testvariante auf der Rückseite.

Wusstest Du, dass es vor diesem Untertest auch hilfreich sein kann Traubenzucker einzunehmen und/oder auch Ohropax zu verwenden? Mehr solcher Tipps gibt es in einem unserer EMS Kurse. Schreib in die Kommentare wie Deine Erfahrungen mit unseren Tipps sind oder falls Du sonstige Fragen zu „Konzentriertes und sorgfältiges Arbeiten“ hast!

Figuren lernen

Zurück zu allen Artikeln


Diesen Artikel teilen


4 Kommentare

Ann-Sophie 25. März 2021 um 20:07

Bis welche Zeile sollte man kommen, um mit einem guten Ergebnis zu rechnen? Ich schaffe leider nie die 40 :(

Antworten
Moritz

Moritz 27. März 2021 um 10:43

Hallo Ann-Sophie,
Das lässt sich bei diesem Untertest nicht sagen, da die Punktzahl vom Ergebnis der anderen Teilnehmer abhängt. Man muss definitiv nicht alle 40 Zeilen schaffen, um die volle Punktzahl zu erreichen. Je nach Markierungsregel reichen möglicherweise auch 25 Zeilen.
Beste Grüße,
Moritz

Antworten

Sarah 5. März 2021 um 16:40

Kommen beim EMS immer wieder mal die gleichen Symbole vor? Z.b. die pferdehufen, würfel, oder z.b Buchstaben, die auch im Übungsbuch öfters vorkommen? oder muss man jedes Jahr mit neuen Symbolen rechnen?

Antworten
Moritz

Moritz 5. März 2021 um 17:43

Hallo Sarah,
Dass dieselben Symbole drankommen, ist eher unwahrscheinlich. Falls doch dieselben Symbole vorkommen sollten, dann definitiv mit einer neuen Markierungsregel.
Viele Grüße
Moritz

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*